Spielsucht statt Altersvorsoge: So verzocken deutsche Rapper ihre Rente

Es ist Montagmorgen, 9:00 Uhr. Der 28-jährige Christoph Alex, besser bekannt als Favorite, schleppt sich mit Augenringen bis zu den Knien aus einer Spielothek in Essen-Borbeck. Sein Blick ist ausdruckslos, das Sweatshirt vollgesabbert. Mehr als 72 Stunden verbrachte der selbsternannte Harlekin mit einem Laster vieler deutscher Rapper, dem Glückspiel. Viele Automaten in der Glücksspielhalle sieht er öfters als seine Familie, …