Review: Massiv – M10

Von JohnnyDaSupporter

Also meiner Meinung nach kann man das neue Album „M10“ von Massiv ganz gut mit folgendem Adjektiv beschreiben: Geil!

40€-Box mit ‚Riesenposter‘? Geil!

Mittelmäßige Trapbeats? Geil!

Unausgereifter neuer Style? Geil!

Gezwungen klingende Abwechslung? Geil!

Autotune? Sehr Geil!

Unkredebiler „Asphalt-Pathos“? Geil!

Billige Liebesschnulzen? Geil!

Kommerzalbum par Excellence? Geil!

Musik als Folge eines Aufmerksamkeitsdefizits? Supergeil!

 

Bewertung: 5/5 Sterne

© Der Sprechgesangskurier

  • huihuihui

    review triffts echt auf den punkt 😀

  • DasKStehtFürGefahr

    Geiles Kommentar.

  • huihuihui

    ist das ironie?

  • dudedude

    An dieser Stelle möchte ich einmal Massiv zum Leitmotiv seines Albums zitieren:
    „Ohne Cash geht nicht, Habibo! Guck Muskeln!“
    (https://www.youtube.com/watch?v=yx8CC4BeOpA#t=19)