Review: Marteria – Zum Glück in die Zukunft II

Von Money Boy

Seht her! Dieser Marteria hat ein neues Album gedroppt. Insgesamt sehr nice, mit guten Acoustics und freshen Lines. Der Shit ist real. Man wird sehen, was noch passiert. ER ist auf jeden Fall auch ein Hipster am been.

Auch seine Visuals sind iced-out. Mit nicen Locations wo nur reiche Thugs hinreisen tun. Marteria ist auf jeden Fall einer der reichen Rapper, hat viel Geld auf der Bank gebunkert. Und was macht man mit viel Money? Raus aus den Hipster-Klamotten und rein in neues freshes Apparel. Neulich coppte er sich ein nices Camouflage Outfit. Und er ist die Powder Blue Jordan 3′s am rocken.

Ich tu auch sein Instagramm am verfolgen sein. Marteria hat dort Pics von seinen swaggy Trips gemacht. Auf den Bildern sind unter anderem folgende Countrys zu sehen: Bulgharien, South West Mexico und Indornesien. Nicht schlecht, aber es ginge noch besser. Viele swaggy Drinks (Tropicana OJ oder coole Sodas) und Snacks (z.B. Lay’s Chips, Slim Jims) fehlen.

Auch das Albumcover ist ganz nice, coole childs mit harten Waffen. Die Outfits an sich haben auf jeden Fall Swag. Crispy Designer-Stuff, fruity colors. Der Louis Belt ist on point. Aber was ist da passiert mit der Überschrift? Gelb ist gar nicht fresh. Das gibt leider Lowpoints – sorry.
Aber trotzdem – Marteria ist definitiv einer der flysten Dudes im Game. Und die Skreets sind weiter hungrig.

Bewertung: 4/5 Sizzurps

© Der Sprechgesangskurier

  • kkopl

    ich schmeiß mich weg… 😀 mbeezy ftw!