Review: Sido – 30-11-80

Von Klaus Peter Friedrich

Also zur Musik von diesem sogenannten „Sido“, wer auch immer das sein mag, kann ich nichts sagen, schließlich habe ich mir das Album nicht angehört. Ist ja auch nebensächlich. Was ich aber leider bemängeln muss, ist die miserable Qualität der CD-Hülle. Deren plötzliches Zerbersten unter meinem neuen Kleiderschrank gestern Abend kann ich mir noch durch folgenden traurigen Grund erklären: Um den Profit der Major-Labels (dieser „Sido“ ist angeblich bei Universal) zu steigern, wird für CDs heutzutage anscheinend nur noch brüchiges Billig-Plastik verwendet, was man dann leider auch bei der Qualität des Endproduktes merkt…

Da ich für Reviews ja alle CDs kostenlos zur Verfügung gestellt bekomme, lasse ich es mir natürlich nicht nehmen, sie für andere, meistens spontan anfallende Zwecke zu verwenden. Jeder gesparte Euro ist heutzutage schließlich Gold wert! Gestern Abend wollte ich also meinen neuen Kleiderschrank aufstellen, als ich merkte, dass auf einer Seite am Boden ein kleiner Spalt war, weshalb der Schrank wackelte. Pragmatisch suchte ich nach etwas zum Ausfüllen des Spaltes und sieh an – die CD hatte genau die passende Höhe. Doch bevor ich mich über meine Genialität freuen konnte, sackte der Schrank auf der Seite des nun geschlossenen Spalts ab und zerquetschte mit lautem Klirren die CD. Hunderte kleine Plastiksplitter – was für ein minderwertiger Schrott!

Besonders kläglich sieht „30-11-80“ aus, wenn man es mit hochqualitativen Konkurrenzprodukten vergleicht, z.B. Bass Sultan Hengzts „Endlich Erwachsen“, was mit hoher Einsatzvielfalt glänzen konnte und mir mal so eben den Tag rettete.

Bei diesem Album wird man jedoch das Gefühl nicht los, dass der Käufer mit billigen Sprüchen zum schnellen Kauf der CD gelockt werden soll, bevor er dann zuhause entnervt feststellen muss, was für ein minderwertiges Produkt er gerade viel zu teuer erworben hat.

Bewertung: 1 / 5 Anti-Wackelteile

© Der Sprechgesangskurier

  • DasKStehtFürGefahr

    Limited editions sind dagegen sehr gut geeignet,zum Beispiel als hübsche Unterlage für eine vase.

  • acab

    haha bist du ein hurensohn

  • acab

    aber ich feier das konzept. albumreview ohne das album gehört zu haben