C&A bereitet sich auf Übernahmeangebot von Maskulin vor

Düsseldorf/Berlin. In der Bekleidungsbranche steht offensichtlich die Übernahme von Europas größtem Einzelhandelsgeschäft C&A bevor – so zumindest nach Einschätzung von C&A’s CEO, Martijn Brenninkmeijer. Die übernehmende Firma soll keine andere als das deutsche Musik- und Modelabel Maskulin von Rapper Fler sein.

Gerade erst wurde der amerikanische Hip-Hop-Produzent Dr. Dre durch Apples Übernahme von „Beats by Dr. Dre“ zum ersten Milliardär im Rap-Geschäft , da könnte in Person des aus Berlin stammenden Flers auch schon ein Rapper aus Deutschland demnächst ebenfalls in den oberen Ränge der Forbes-Liste zu finden sein.

„Womöglich halten Sie mich jetzt für verrückt und ehrlich gesagt durchblicke ich die Lage selbst nicht so ganz, aber wenn man sich mal ansieht, wie extrem erfolgreich die Modemarke von diesem Fler seinen eigenen Aussagen nach ist, stehen wir da wohl einem übermächtigen Konkurrenten gegenüber.“, so der Geschäftsführer des in Holland gegründeten Familienimperiums. Des Weiteren macht ihm besonders das schnelle Wachstum der Berliner Bekleidungsmarke Angst: „Vor ein paar Jahren, als Fler ein paar T-Shirts im „Psalm 23 Store“ verkaufte, war er natürlich noch weit weg von der Marktspitze. Da hat er ja auch selbst kaum darüber gesprochen. Aber seit ein, zwei Jahren erwähnt er in fast jedem Interview, welch extrem großen Gewinn der Maskulin-Modeverkauf abwerfe – noch mehr als er mit seinem Musik-Geschäft verdient. Als dann Ende Januar 2014 auch noch die Kooperation mit Sony Music bekannt wurde und er  auf Facebook ständig neue Kollektionen ankündigte, wurde mir klar dass Maskulin auf allen Geschäftsfeldern eine Großoffensive startet.“

Der Berliner Rapper selbst stand für ein Statement leider nicht zur Verfügung und hält sich vorerst bedeckt – ein von ihm ungewohntes Verhalten und wahrscheinlich weiteres Anzeichen dafür, dass wohl Großes bevorsteht.

Mit zusätzl. Annotations auch veröffentlicht bei: RapGenius
© Der Sprechgesangskurier; Foto: Rosemoon, CC-BY-SA-3.0